MID GmbH

              Leistungen          Kundenservice          Downloads            Unternehmen

Der Kunde im Fokus – Touchpoints

Im heutigen vierten Blogbeitrag beschäftigen wir uns mit den „Touchpoints“ eines Unternehmens. Touchpoints bezeichnen eine Schnittstelle eines Unternehmens, einer Marke, eines Produktes oder einer Dienstleistung, bei denen eine natürliche oder juristische Person Kontakt zu potenziellen, aktuellen sowie ehemaligen Kunden, Mitarbeitern oder anderen Interessengruppen in Kontakt kommt. Dies kann direkt als auch indirekt geschehen. 

Hierzu einige Beispiele aus Sicht einer Pizzeria:

  • Die Darstellung des Unternehmens auf einer Website zum Bestellen von Essen (direkt)
  • Ein Tweet über unser Restaurant (Indirekt)
  • Unsere Speisekarte im Restaurant (direkt)
  • Die persönliche Danksagung des Schichtleiters am Ende einer Arbeitsschicht (direkt)
  • Die Meinung Ihres Freundes über den letzten Restaurantbesuch (indirekt)
  • Sponsoring des lokalen Fußballvereins (direkt)

Kommen Außenstehende mit Ihrem Unternehmen in Kontakt, erhalten diese Personen neue Informationen über das Unternehmen, welche zusätzlich von Gefühlen begleitet werden. Dadurch entsteht bei diesen Personen ein inneres Bild (Vorstellung) und eine innere Einstellung (Image). Prozesse, in denen sich diese Touchpoints befinden, sind also besonders wichtig für das Unternehmen. Hierbei entsteht das Erscheinungsbild nach außen.

Deshalb entstand die Touchpoint-Analyse, die sich in vier einfache Schritte unterteilt:

1. Aufnahme des Ist-Prozesses: Welche Berührungspunkte aus Kundensicht gibt es?
Hierbei zeichnen wir einen „Happy-Path“ mit unserem Kunden und zeichnen dort alle Berührungspunkte auf. Diese werden im Anschluss analysiert.

2. Soll-Situation skizzieren: Wie würde die perfekte Soll-Schnittstelle aussehen und wie erreichen wir diese?

3. Umsetzung: Welche konkreten Maßnahmen werden ergriffen und welche haben den größten Nutzen im Vergleich zum Aufwand?

4. Überwachung: Haben sich die Schnittstellen verbessert? Welche Prozesse lassen sich weiter optimieren?

Dadurch entstehen für die Menschen Situationen, sogenannte „Moments of truth“, in der sie sich eine Meinung über das Unternehmen bilden. Diese werden wir im nächsten Blogbeitrag genauer beleuchten.

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden!

Unsere nächsten Termine zur Blog-Reihe sind am:

Vorangegangene Beiträge:

_________________________________________________________

Weiterführende Informationen

Unterstützung bei Ihren Optimierungsprojekten? 
Dann kontaktieren Sie uns unter bpmcore@mid.de.

Weitere Informationen: 
https://www.mid.de/loesungen/business-process-management/prozessoptimierung

 

Sven Ringel

geschrieben von Sven Ringel

Sven Ringel ist Associate Consultant bei der MID GmbH. Zuvor studierte er Handels- und Dienstleistungsmanagement an der OTH Amberg-Weiden, danach arbeitete er im Qualitätsmanagementumfeld. Sven unterstützt unsere Kunden im Prozessmanagement.

<< Zurück

Relevante Posts:

MID Blog

Hier bloggen Mitarbeiter der MID und eingeladene Gastautoren zu Themen rund um die Modellierung. Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich per Email über neue Blogbeiträge informieren.

Neue Beiträge per Mail

Autoren

Interessieren Sie sich für ein Thema, dass wir bisher noch nicht behandelt haben? Oder haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu einem bestimmten Beitrag?

Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar, wir werden das Thema in der Zukunft aufgreifen.

Die neuesten Posts

MID Newsletter abonnieren