MID GmbH

              Leistungen          Kundenservice          Downloads            Unternehmen

Buchrezension: Das Ziel - Eine Business Graphic Novel

 

von Dwight Jon Zimmerman und Dean Motter

Die Business Novel Graphic von Eliyahu M. Goldratt veranschaulicht auf unterhaltsame Weise wie die „Theory of Contraints“ (zu Deutsch Engpasstheorie) funktioniert. Die Geschichte wird in einem Comic erzählt, in welchem der Protagonist Alex Rogo auf Probleme stößt, die es zu bewältigen gilt. 

Die wichtigste Kernaussage des Buchs sind die 5 Fokussierungsschritte der „Theory of Constraints“.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Managing for Happiness - Die agile Leadership-Toolbox

 

von Jurgen Appelo

Ein buntes Buch in ungewohntem Querformat soll DAS neue Managementbuch sein? Ja, richtig.

Es schließt an das 2010 veröffentlichte Buch „Management 3.0“ an, worin sich Jurgen Apello mit der verändernden Rolle der Führung in agilen Organisationen beschäftigte. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung des Folgewerks „Management for Happiness“ im Jahr 2016 erschien nun im Mai 2018 die deutsche Übersetzung im selben farbenfrohen Layout wie die Originalversion.
Scrum.org empfiehlt übrigens beide Werke für alle, die sich für die „Professional Agile Leadership“-Zertifizierung interessieren.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: This is Service Design Doing

 

von Marc Stickdorn, Markus Hormess, Adam Lawrence, Jakob Schneider

Mehrfach angekündigt und verschoben, ist das neue Service-Design-Buch von Mark Stickdorn und seinen Co-Autoren Adam Lawrence, Markus Homess und Jakob Schneider nun endlich im Dezember des vergangenen Jahres auf den Markt gekommen. Wie der Titel schon andeutet, wendet sich das Buch an alle, die in Projekten arbeiten oder arbeiten wollen, für die Innovation, Kundenorientierung und Servicequalität elementar sind und die sich deshalb für die Methoden des „Service Design“ und „Design Thinking“ interessieren.

Mark Stickdorn und Jakob Schneider haben bereits 2010 gemeinsam das Buch „This is Service Design Thinking“ herausgegeben, das binnen kurzem zu einem Standardwerk avancierte. Hier hatten sie schon mit vielen Gastautoren zusammengearbeitet, die auch im neuen Werk wieder mit an Bord sind.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Unternehmen neu erfinden

von Christian Abegglen

In Zeiten der vermehrten Digitalisierungs- und Modernisierungswellen innerhalb vieler Unternehmen aber auch außerhalb, entstehen im Zuge dessen oft Unsicherheiten. Was modernisieren wir? Wo setzt man an? Welche Faktoren gibt es zu beachten und bleibt man der ursprünglichen Firmenphilosophie treu?

Als erfolgversprechendes Modell hierfür hat sich das St. Galler Konzept seit mehreren Jahrzehnten bewährt. Dieses Konzept berücksichtigt nicht nur die harten Faktoren, sondern auch die nicht minder wichtigen weichen Faktoren einer Firma, die das große Ganze bilden und äußerste Komplexität vermuten lassen.
Autor und Mitbegründer der St. Galler Business School Christian Abegglen hat in seinem Buch das St. Galler Konzept in die Praxis umgesetzt und erklärt äußerst ausführlich und mit höchster Präzision wie man das Modell auf sein Unternehmen übertragen kann. Hierzu hat er dem eigentlichen St. Galler Konzept noch drei Perspektiven hinzugefügt: Zeit, Raum und Mensch.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Gesprächstechniken für Führungskräfte

Bild_Buchquiz_Gespraechstechniken 

von Anke von der Heyde und Boris von der Linde

Was erwartet man bei Methoden und Übungen zur erfolgreichen Kommunikation? Sicherlich erinnert sich jeder, der einmal eine Kommunikationsschulung besucht hat, noch an das 4-Ohren-Modell oder daran, Ich-Botschaften zu formulieren. Als es im Grundlagen-Kapitel 1.2 genau darum ging: „Wie kommt das, was Sie sagen, an?“ war ich zunächst skeptisch, was dieses Buch über Gesprächstechniken von anderen Büchern unterscheiden sollte und an Mehrwert bereithält. – Ich wurde schnell überzeugt und eines Besseren belehrt.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Vom Autopiloten zur Selbststeuerung - Alexander-Technik in Theorie und Praxis

 

von Adrian Mühlebach

Wer hat nicht als Kind immer wieder "Halt dich gerade!" zu hören bekommen? Doch was geschieht, wenn wir uns bewusst gerade halten? So gut wie immer überstrecken wir die Wirbelsäule, drücken die Brust heraus und ziehen den Bauch ein. Kurz gesagt, wir verspannen uns.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Besser leben mit Hightech! – Selbstoptimierung mit Smartwatch, Fitnessband und Co.

 

von Thomas R. Köhler

In seinem Buch Besser leben mit Hightech widmet sich der Autor Thomas R. Köhler der Frage, ob ein „besseres“ – weil gesünderes, fitteres und zufriedeneres – Leben durch smarte Technologien möglich wird.
Er schildert seine persönlichen Erlebnisse und daraus resultierenden Erkenntnisse eines 24-monatigen Selbstversuchs.
Dabei befasst er sich auch sehr intensiv mit unterschiedlichsten Studien rund um das äußerst facettenreiche Thema Digitalisierung.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Einsatz von BPM in der Praxis: Allgemeines Fazit zur Umfrage

 Jens Martin

 21 Mär 2018

BPM, MID GmbH

Die Antworten auf die Fragen unserer Umfrage im Bereich Prozess- und BPM-Umfeld, haben einen sehr guten Einblick in die Welt unserer Kunden gegeben. Wir konnten als Beratungs- und Softwareunternehmen sehr viele Erkenntnisse über die aktuelle Situation im Bereich Prozessmanagement gewinnen.

In kleinen Unternehmen ist man mit den Verantwortlichkeiten für Prozessmanagement über Führungspositionen und geringen Abstimmungswegen oftmals gut und ausreichend aufgestellt. Dies hängt wahrscheinlich mit den einfachen und flachen Strukturen sowie den kurzen Abstimmungswegen zusammen.

Wer sich während des Wachstums aber wenig Gedanken über einen zukunftssicheren Plan im Prozessmanagement macht, muss sich darauf einstellen dafür teuer bezahlen zu müssen. Es entstehen möglicherweise einzelne, für sich mehr oder weniger funktionierende „Insellösungen“ im Prozessmanagement. Osterei_klein.png

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Einsatz von BPM in der Praxis: Warum in Unternehmen Prozessdokumentation betrieben wird (Teil4)

 Jens Martin

 19 Mär 2018

BPM, MID GmbH

[Blogbeitrag zu den Ergebnissen der Fragen 17-19 aus der Umfrage für Prozessverantwortliche.]

Insgesamt 124 Mitarbeiter aus dem Prozess- und BPM-Umfeld beantworteten innerhalb von vier Wochen Fragen zum Einsatz von BPM in ihren Unternehmen.

In unserem Blogbeitrag vom 15.02.18 lag unser Fokus vor allem auf die regelmäßige Aktualisierung sowie mögliche Feedbackkanäle in deutschen Unternehmen. Dabei kam deutlich heraus, dass man in allen Unternehmensgrößen großes Potenzial im Hinblick Prozessmanagement sehen darf, da der Grad der erreichten Zufriedenheit damit noch lange nicht erreicht ist.

Um dem noch weiter auf den Grund zu gehen, möchten wir uns mit der anderen Seite des Prozessmanagements befassen. Dem Konsumenten, dem Prozessnutzer, unserem Mitarbeiter. Bekommt er von all dem Trubel um Prozessmanagement überhaupt etwas mit? Weiß er über mögliche Veränderungen in seinem Umfeld Bescheid? Wie gewährleistet man hier einen sicheren Informationsfluss?

Kennt der Mitarbeiter die Unternehmensprozesse?

Beginnen wir mit dem Prozess für einen einfachen Urlaubsantrag. In der Regel weiß jeder was er für einen regelkonformen Antrag zu tun hat. Wie sieht es jedoch mit dem Beschaffungsprozess für Büromaterialien aus? Na, schon schwieriger? Was muss ich tun, wenn ich einen Kunden-Request, meines Supportkollegen ordnungsgemäß und nachvollziehbar weiterbearbeite möchte? Welches System brauche ich? Welchen System-Zugang verwende ich? Wem sage ich Bescheid? Wo protokolliere ich mein Handeln?

Auch wenn dies nur sehr einfache Bespiele sind, verdeutlichen sie, dass wir in unserer täglichen Arbeit mit vielen unterschiedlichen Prozessen konfrontiert werden. Wissen ist Macht! Auch im Prozessmanagement. Unsere Frage, ob Mitarbeiter die in Ihrem Unternehmen für sie relevanten Prozesse kennen, zeigt eine klare Tendenz.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Die DIN EN ISO 9001:2015 verstehen - Die Norm sicher interpretieren und sinnvoll umsetzen

 

von Simone Brugger-Gebhardt

Wer kennt es nicht: Man hält ein unbekanntes Buch in den Händen und lässt die Seiten einfach mal  wie Mr. Spock am Daumen entlang streifen, um einen ersten Einblick zu bekommen.
... und so fangen meine Rezensionen an. Auch dieses Mal bin ich so vorgegangen.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

<< Zurück

Relevante Posts:

MID Blog

Hier bloggen Mitarbeiter der MID und eingeladene Gastautoren zu Themen rund um die Modellierung. Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich per Email über neue Blogbeiträge informieren.

Neue Beiträge per Mail

Autoren

Interessieren Sie sich für ein Thema, dass wir bisher noch nicht behandelt haben? Oder haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu einem bestimmten Beitrag?

Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar, wir werden das Thema in der Zukunft aufgreifen.

Die neuesten Posts

MID Newsletter abonnieren