MID GmbH

              Leistungen          Kundenservice          Downloads            Unternehmen

Data Literacy  –  Beherrschen Sie die Sprache der Daten?

 

Daten über Daten über Daten


“The value of an idea lies in the using of it.”

Thomas A. Edison


Große Mengen Daten werden übereifrig gesammelt, aber wertschöpfend eingesetzt wird oftmals nur ein kleiner Anteil aller verfügbaren Daten. So viel Potenzial bleibt bisher ungenutzt, obwohl es sich kaum einer erlauben kann, vor Themen wie Big Data, Machine Learning, Data Science, KI und weiteren neuen Technologien die Augen zu verschließen. Ursachen dieses Phänomens sind die fehlenden Fähigkeiten, Daten zu verstehen und diese als Kapitalanlage systematisch zu nutzen.

US-Studien zeigen einerseits, dass Unternehmen unzureichend auf Herausforderungen im Umgang mit Daten vorbereitet sind, andererseits wird mangelnde Datenkompetenz („Data Literacy“) mit als größte Hürde einer erfolgreichen Data Management Strategie eingestuft.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Nutzung und Zielrichtung von Data Warehouse und Big Data

 Boris Vogt

 28 Aug 2019

BI/DWH, DWH

Data Warehouse und Big Data –
Grundpfeiler eines modernen Data Hubs - Teil 3

Unter dem Motto – „Data Warehouse und Big Data – Grundpfeiler eines modernen Data Hubs“ – stellen wir Ihnen hier diese beiden Lösungen vor. Neben einer Gegenüberstellung der Unterschiede beider Welten, erhalten Sie auch eine Nutzendarstellung. Ziel ist es, das „Warum“ und „Wofür brauche ich welche Ansätze“, zu liefern.

Dies ist der dritte Teil der Serie. In diesem Artikel geht es um den Nutzen und die Zielrichtung von Data Warehouse und Big Data.

Die Entscheidung zur Nutzung einer klassischen DWH-Welt oder einer modernen Big Data-Welt hängt maßgeblich von der Zielrichtung ab (vgl. Abbildung 4). Im Folgenden werden unterschiedliche Zielrichtungen von beiden Welten aus dem praktischen Erfahrungsschatz vieler Kundenprojekte der Autoren diskutiert.

 

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Was ist der Unterschied zwischen Data Warehouse und Big Data?

 Boris Vogt

 21 Aug 2019

BI/DWH, DWH

Data Warehouse und Big Data –
Grundpfeiler eines modernen Data Hubs - Teil 2

Unter dem Motto – „Data Warehouse und Big Data – Grundpfeiler eines modernen Data Hubs“ – stellen wir Ihnen hier diese beiden Lösungen vor. Neben einer Gegenüberstellung der Unterschiede beider Welten, erhalten Sie auch eine Nutzendarstellung. Ziel ist es, das „Warum“ und „Wofür brauche ich welche Ansätze“, zu liefern.

Dies ist der zweite Teil der Serie. In diesem Artikel geht es um die Unterschiede zwischen Data Warehouse und Big Data-Lösungen.

Beide Lösungen haben durchaus Gemeinsamkeiten wie z.B. die Verwaltung großer Datenmengen und deren Verwendung im Reporting. Dennoch gibt es einige wichtige Unterschiede, die in dieser Tabelle übersichtlich dargestellt werden.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Was ist Data Warehouse? Was ist Big Data?

 Boris Vogt

 14 Aug 2019

BI/DWH, DWH

Data Warehouse und Big Data –
Grundpfeiler eines modernen Data Hubs – Teil 1

Unter dem Motto – „Data Warehouse und Big Data – Grundpfeiler eines modernen Data Hubs“ – stellen wir Ihnen hier diese beiden Lösungen vor. Neben einer Gegenüberstellung der Unterschiede beider Welten, erhalten Sie auch eine Nutzendarstellung. Ziel ist es, das „Warum“ und „Wofür brauche ich welche Ansätze“, zu liefern.
In dieser 3-teiligen Blogserie starten wir heute mit der Definition von Data Warehouse und Big Data. Im zweiten Blogbeitrag erwartet Sie dann die Gegenüberstellung der Beiden sowie in Teil 3 eine Nutzendarstellung und möglicher Ausblick auf zukünftige Lösungsansätze.

Daten sind in Unternehmen mittlerweile ein anerkannter Vermögenswert. Um diesen Vermögenswert intelligent zu nutzen, haben sich in der Praxis konventionelle Data-Warehouse (DWH)- und moderne Big-Data-Ansätze entwickelt. Da Daten die Grundlage dieser beiden Ansätze bilden, werden sie aus einer Makroperspektive häufig gleichgesetzt. Tatsächlich nehmen sie jedoch unterschiedliche technische, fachliche und rechtliche Parameter in den Blick: Ein klassisches DWH und Big-Data-Technologien bieten also Lösungen für ganz unterschiedliche Aufgabenstellungen und Zielrichtungen eines Unternehmens. Für eine optimale Ausschöpfung der Daten und Steigerung der Konkurrenzfähigkeit ist für Unternehmen eine zielgerichtete Symbiose der Ansätze eines DWH sowie von Big Data Lösungen umzusetzen. Die Koexistenz beider Ansätze schafft eine maximale Wertschöpfung.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Generalisierung vs. Spezialisierung, wie geht das eigentlich?

 Arnulf Zitzelsberger

 11 Jan 2017

BI/DWH

In den vorangegangenen Blog-Beiträgen haben wir festgestellt, dass „in der schönen neuen Welt der Datenmodellierung“ das Datenbank-Schema vom konzeptionellen Schema kaum mehr zu unterscheiden ist. Jede Entität ist eine Tabelle, Denormalisierungen finden nicht statt, horizontales und vertikales Splitting ist erledigt.

Bleibt nun das mächtige Konstrukt der Generalisierung vs. Spezialisierung  in der Datenmodellierung zu betrachten.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Trennung der Datenmodellierung in konzeptionelles Schema und Datenbank-Schema

 Arnulf Zitzelsberger

 7 Dez 2016

BI/DWH

In dem Blogeintrag „Sind relationale Datenbanken ein alter Hut oder wie sieht Datenmodellierung heute aus?“ wurde die Trennung der Datenmodellierung in die Schichten nach ANSI diskutiert. Wir waren der Meinung, dass der Übergang vom konzeptionellen Schema in das Datenbank-Schema in vielen Fällen automatisch „in einem Guss“ erfolgen kann.

Aber wofür ist diese Trennung der Datenmodellierung eigentlich gut?

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Sind relationale Datenbanken ein alter Hut oder wie sieht Datenmodellierung heute aus?

Relationale Datenbanken gibt es nun schon seit gefühlten Ewigkeiten, da stellt sich manchmal die Frage, ob sich bei der Datenmodellierung eigentlich noch was Neues tut, oder ob das alles „ein alter Hut“ ist. In diesem Beitrag wird deshalb geklärt, was bei der Datenmodellierung eigentlich zu tun ist und ob relationale Datenbanken  noch zeitgemäß sind.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

OLAP Modellierung: Lohnt sich das?!

 Florian Pöhlmann

 4 Okt 2016

BI/DWH

Beim Aufbau und später auch beim Betrieb eines Data Warehouse Systems hat ein OLAP Modell verschiedene Vorteile. Zum einen bietet ein Modell einen guten Überblick über die oft große Anzahl an Elementen und deren Zusammenhänge, zum anderen ist es eine gute Basis für die Kommunikation mit den Fachbereichen.

weiterlesen
4 Kommentare

Data Vault und Innovator

 Michael Müller

 13 Nov 2014

BI/DWH

Übersicht für Data Warehouse und BI
Im Gespräch mit Kunden über unsere BI-Lösungen begegne ich häufig dem gleichen Phänomen. Es besteht ein großer Wunsch nach Übersicht über die komplette BI-Lösung. Nicht nur über die Datenmodelle, das ist unstrittig. Sondern vielmehr bei Modellen zur Datengenese. Liegt hier doch ein wesentlicher Teil komplexer Logik, dessen Verständnis sich direkt auf die Lebensdauer der Lösung auswirkt. Je besser die Logik der ETL- bzw. ELT-Prozesse verstanden ist, desto länger braucht es, bis ein Re-Design nötig wird. Gleichzeitig besteht eine gewisse Furcht vor Mehraufwänden. Der Wunsch nach Übersichtlichkeit steht in direktem Konflikt mit den knappen Ressourcen. So stehen viele BI-Verantwortliche vor dem Dilemma, entweder heute mehr zu investieren oder später die komplette Lösung neu bauen zu müssen.

Das ist eine schwierige Entscheidung, die zu fällen sich vermeiden lässt. Ein gutes Modell für Data Warehouse und BI muss mehr bieten als nur die Übersicht. Es muss gleichzeitig auch seinen Teil zum Entwicklungsfortschritt beitragen. Das Modell ist somit nicht nur Selbstzweck, wird das Modell weggelassen, ist auch der nächste Schritt mehr Aufwand.  Wenn wir ein Datenmodell erstellen, erhalten wir neben der Übersicht auch die DDL für das Datenbankschema. Ohne Modell müssen wir es von Hand pflegen.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Data Lineage goes Traceability - oder was Requirements Engineering von Business Intelligence lernen kann

Um die Verwendung und Verfolgung von Attributen über die verschiedenen Ebenen einer Data Warehouse Infrastruktur zu ermöglichen, ist Data Lineage als Konzept in Business Intelligence Systemen unabdingbar. Ausgehend von den Attributen des fachlichen Datenmodells über die Spalten des physischen Datenbankmodells der operativen Systeme werden die Informationen von der Ladeschicht, über die Data Warehouse Schicht bis zur Data Mart Schicht per Data Lineage verfolgt. Diese Konzepte und Mechanismen und die Anforderungen an eine Werkzeugunterstützung lassen sich nahezu 1:1 auf die Traceability-Anforderungen eines Requirements Engineering & Management anwenden.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

<< Zurück

Relevante Posts:

MID Blog

Hier bloggen Mitarbeiter der MID und eingeladene Gastautoren zu Themen rund um die Modellierung. Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich per Email über neue Blogbeiträge informieren.

Neue Beiträge per Mail

Autoren

Interessieren Sie sich für ein Thema, dass wir bisher noch nicht behandelt haben? Oder haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu einem bestimmten Beitrag?

Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar, wir werden das Thema in der Zukunft aufgreifen.

Die neuesten Posts

MID Newsletter abonnieren