MID GmbH

              Leistungen          Kundenservice          Downloads            Unternehmen

Das Geheimnis hinter gelungener digitaler Transformation? Wir verraten es Ihnen!

Einführung

Das Interesse am Thema Digitale Transformation nahm laut GoogleTrends in den letzten 10 Jahren um das 9-fache zu. Die Digitale Transformation wird in zahlreichen Papers, Foren und Blogbeiträgen diskutiert. Der Aufklärungsbedarf scheint groß zu sein.

In diesem Artikel zeigen wir, ob und inwieweit Modellierung zum Erfolg der Digitalen Transformation beitragen kann.

Begriffsklärung

Als Digitale Transformation bezeichnet man technologische Veränderungen und Neuentwicklungen, die so weitreichend sind, dass sie Unternehmen, die ganze Gesellschaft und das Alltagsleben betreffen.

Konkret: auf Basis technologischer Möglichkeiten (Sensorik, soziale Netzwerke, Big Data, zunehmende Vernetzung etc.) werden völlig neue Produkte und Dienstleistungen erschaffen oder die bestehenden erheblich verändert. Ein Beispiel dafür sind die FinTechs (Online-Banken, PayPal, PayDirect, Klarna).

Digitale Transformation in der Praxis

Die Unternehmen müssen bei der Digitalen Transformation dranbleiben, sonst werden sie von der Konkurrenz abgehängt oder sogar von neuen, technisch fortschrittlicheren Marktteilnehmern überrollt.

Sinnvolle Fragen, die sich Unternehmen in Bezug auf die digitale Transformation stellen können, sind:

  1. Wie kann ich erfolgreich neue Geschäftsprozesse in die bestehende Prozesslandschaft und IT-Architektur integrieren?
  2. Welche Bereiche sind betroffen?
  3. Welche Konsequenzen bringen diese Anpassungen auf Prozess- und IT-Architekturebene mit sich?
weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Digitalisierung - Betriebliche Handlungsfelder der Unternehmensentwicklung

 Bild_Buchquiz_Digitalisierung_FAZ.jpg

von Wolfgang Pollety und Andreas Blaeser-Benfer (Hg.)

Die Autoren Pollety und Blaeser-Benfer beginnen zunächst mit einer grundlegenden Einführung in das Thema Digitalisierung (es werden Begriffe wie «EDV», «IoT», «IPv6» sowie «Moore’s Law» erläutert) und schaffen es damit, auch Leser ohne große Vorkenntnisse abzuholen und einen guten und einfachen Einstieg in das Thema zu ermöglichen. Unter anderem wird dabei auch kurz die Entstehungsgeschichte der Digitalisierung bis hin zur Gegenwart thematisiert sowie ein Blick in die mögliche Zukunft und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Arbeitswelt, Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer gewagt.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Einsatz von smartfacts BUSINESS in der Lehre

Wie lernt man am besten eine neue Sprache? Indem man sie anwendet und immer wieder übt. Dies trifft nicht nur auf Englisch, Französisch usw. zu, sondern gilt auch für die Modellierungssprache BPMN 2.0 (Business Process Model and Notation 2.0). Bereits im Studium werden die Grundlagen der BPMN gelehrt und die Arbeitnehmer unserer Zukunft mit dem notwendigen Wissen über die Prozessmodellierung ausgestattet. Und um das Wissen so gut wie möglich zu verankern, ist dabei wichtig, dass man dies so praxisbezogen wie möglich durchführt.
Was liegt dabei näher als ein Werkzeug für eine praxisnahe Ausbildung zu nutzen, welches auch erfolgreich in der Praxis eingesetzt wird?

Abb.: smartfacts Webmodeler

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Shopfloor-Enhancement für Industrie 4.0

Modellgetriebener Ansatz zur Optimierung von Shopfloor-Datenstrukturen für eine Fast Data Platform im Industrie 4.0 Kontext

„Das Produkt muss smarter werden!“ - So zumindest ist es in allen Unternehmen zu vernehmen, wird die Frage zur Digitalen Transformation gestellt. Das „Smart Home“ ist schon längst in die deutschen Wohnzimmern eingezogen. Hier sind die Produkte schon sehr schnell mit sogenannten „Smart Services“ (Ergänzt durch weitere Funktionalität und Dienstleistungen) ausgestattet.
Im Bereich der Industrie sind einzelne Geschäftsprozesse schon digitalisiert wurden. Nur zur Erreichung des Zieles „Smart Factories“ bzw. Predictive Maintenance/Enterprises, welches unter anderem von der Forschungsunion  „Wirtschaft – Wissenschaft“ und der Hightech-Strategie „Industrie 4.0“ der deutschen Bundesregierung definiert wurde, sind noch einige Kilometer zu gehen.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Buchrezension: Organisation in einer digitalen Zeit

 

von Malte Foegen, Christian Kaczmarek

Die Digitalisierung verändert unser Leben in allen Aspekten; sei es, wie wir einkaufen oder wie wir Musik hören und fernsehen. Sie dringt auf gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Ebene durch und ändert auch die Art und Weise, wie wir arbeiten. Malte Foegen und Christian Kaczmarek haben mit ihrem Buch „Organisation in einer digitalen Zeit“ eine Anleitung „[…] für die wirksame Gestaltung von schlanken und reaktionsfähigen Organisationen, die in komplexen Umgebungen erfolgreich sind“ geschaffen. Dabei erklären sie die Begriffsfelder rund um Agilität, Lean und Kanban.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Veranstaltungsreview: Digitale Transformation & neue Geschäftsmodelle

Impuls- und Fachvorträge – Die Veränderungen von Prozessen, Produkten und Dienstleistungen

Am Dienstag den 21.03.2017 fand eine Veranstaltung der IHK Köln zum Thema Digitalisierung statt.  Ziel dieser Veranstaltung war es für interessierte Fachbesucher einen Ein- und Ausblick auf das Thema Digitalisierung zu geben.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Omni-Channel: Modellierung der Absatzwege in der Digitalisierung

Eine der großen Herausforderungen in der Digitalisierung ist es, in den Customer Journeys den Kundenkontakt zu jeder Zeit und an allen Orten zu ermöglichen. Multi-Channel-Lösungen, bei denen Kunden nur über einzelne getrennte Absatzwege die Leistungen eines Unternehmens abrufen, sind in diesem Kontext überholt, da der Kunde einen gewählten Weg nicht wechseln kann. Die darauf aufbauende Cross-Channel-Lösung ist ein Ansatz, welcher bereits die Nutzung mehrerer Absatzwege zulässt und auch einen übergreifenden Wechsel dieser dem Kunden ermöglicht. Die Customer Experience für den Kunden erhöht sich dadurch dramatisch.

weiterlesen
1 Kommentar

DMN: Wo fange ich an?

Die Relevanz von DMN zur Abbildung von Entscheidungen ist bekannt, aber die Frage bleibt: Wie oder besser basierend auf welchen Informationen fange ich eigentlich an? Woher kommen die Informationen, um Entscheidungen zu dokumentieren? Und wie halte ich dies in einem DMN Modell fest?

Informationsquellen für DMN Modelle

Ich konzentriere mich auf vier mögliche Informationsquellen: Prozesse, Anforderungen, Datenmodelle und Organigramme. Jede dieser Informationsquellen ist ein möglicher Startpunkt. In den meisten Fällen müssen alle betrachtet werden, um ein Gesamtbild zu erhalten.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Smart Process Applications – Die IT-Unterstützung zu ACM

Smart Process Applications (SPA) sind eine Möglichkeit, in der Digitalisierung eines Unternehmens die IT-Systeme auf die dynamischen und unvorhersehbaren Anforderungen von Kunden einzustellen. Damit betten sie sich zwischen monolithische Systeme, wie auch Legacy Systeme eines Unternehmens ein, welche sich weder zeitnah auf die Anforderungen anpassen noch durch ein völlig neues Verfahren vollständig ablösen lassen. Das wichtigste Grundwerkzeug einer SPA ist eine zugängliche und zentrale Informationsbasis, auf der neue Inhalte generiert und abgespeichert werden können.

weiterlesen

Noch keine Kommentare

Was ist DMN (Decision Model and Notation)? Kurz erklärt!

Stellen Sie sich vor, Sie möchten unbedingt in den Urlaub fahren. Sie träumen vom Rauschen des Meeres, von Düften auf orientalischen Märkten oder Expeditionen durch den Urwald. Sie brauchen dringend eine Auszeit, haben aber leider nur begrenzte Urlaubstage und Budget. Welche Reise ist nun die richtige zum Entspannen und Erholen?

Solche oder ähnliche Entscheidungen müssen wir tagtäglich treffen, sowohl im Geschäftsleben als auch im Alltag Zuhause. Dabei ist stets die Frage: Wie entscheide ich etwas „richtig“, unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren?

weiterlesen

Noch keine Kommentare

<< Zurück

Relevante Posts:

MID Blog

Hier bloggen Mitarbeiter der MID und eingeladene Gastautoren zu Themen rund um die Modellierung. Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich per Email über neue Blogbeiträge informieren.

Neue Beiträge per Mail

Autoren

Interessieren Sie sich für ein Thema, dass wir bisher noch nicht behandelt haben? Oder haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu einem bestimmten Beitrag?

Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar, wir werden das Thema in der Zukunft aufgreifen.

Die neuesten Posts

MID Newsletter abonnieren